Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäfts - und Lieferbedingungen

Ballhause, time for tea e.K.
Brandenburger Straße 8
14467 Potsdam

§1 Geltung und Bedingungen
Die Angebote, Leistungen und Lieferungen des Verkäufers erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie haben die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschließen.

§2  Vertragsabschluss  - Verpackungsgröße - Grundpreis
1. Unsere Preise verstehen sich inklusive der für das jeweilige Produkt gültigen Mehrwertsteuer.
2. Sämtliche auf unserer Web-Site (Online-Shop) oder anderer Internet-Plattformen ausgewiesenen Preise sind spezielle Online-Preise. Diese gelten nur bei Bestellungen über das Internet. Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit und der Preis eines Produktes in unseren Ladengeschäften vor Ort variieren können.
3. Zeitpunkt des Vertragsabschlusses: Durch Mitteilung (mündlich oder per E-Mail) oder durch Anklicken des Buttons "Kaufen" gibt der Käufer eine verbindliche Bestellung auf. Die Bestätigung des Eingangs erfolgt nach Eingang der Bestellung beim Verkäufer. Der Kaufvertrag kommt mit dem Zugang der Auftragsbestätigungs- E-Mail, der Vorkassenrechnung oder der Lieferung der Ware zustande.
4. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn der Verkäufer sie  bestätigt. Das Formerfordernis kann nur schriftlich abbedungen werden.
5. Unsere übliche Verkaufsgröße sind 100g, dementsprechend ist die erste Preisangabe (Grundpreis)  zum Vergleich immer die 100g - Preisangabe. (Preisangabenverordnung)

§3 Lieferung, Lieferverzug und Abnahme
1. Die Lieferung erfolgt entsprechend der Angaben beim jeweiligen bestellten Produkt innerhalb von 1-3 Tagen.
2. Werden vereinbarte Liefertermine nicht eingehalten, so kann der Käufer nach Ablauf von 2 Wochen vom Vertrag durch  Erklärung, auch per E-Mail zurücktreten.

§4 Gefahrentragung, Versand und Verpackung

National Bundesrepublik Deutschland

• 1. Ab einem Bestellwert von 20,00 € versenden wir für Sie innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne zusätzliche

     Transportkosten.

• 2. Unter 20,00 € versenden wir generell zum Selbstkostenpreis.( 3,90€)

  • Die Transportkosten international entnehmen Sie bitte dem Punkt Liefer-und Versandkosten.

• 3. Bei der Zahlungsart Nachnahme kommt eine Kostenpauschale von 7,50€ hinzu.

Der Versand international ist nur innerhalb der EU in folgende Länder möglich.

• Belgien  • Dänemark  •  Finnland • Frankreich • Griechenland • Irland • Italien ( Ohne Vatikanstadt) • Luxemburg  • Niederlande • Österreich • Polen • Portugal • Rumänien • Schweden • Slowakei •  Spanien • Tschechische Republik • Ungarn • Vereinigtes Königreich • 

Ab 20,00€ Bestellwert versenden wir für eine Pauschale von 9,20€

Unter 20,00€ Bestellwert versenden wir für 12,90 € incl. MWST

 

§5 Zahlung

1. Bei Einkauf über unseren Internetshop kann die Bezahlung durch den Käufer frei bestimmt werden. Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten: Kauf auf Rechnung:  Zahlung 30Tage nach Rechnungsdatum (über Dienstleister Paymorrow GmbH), PayPal, Kreditkarten (über Dienstleister PayPal),  Sofortüberweisung,  Vorkasse, Nachnahme, (zusätzliche Nachnahmegebühr muss durch den Käufer getragen werden). Bei der Bezahlung über  Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kreditkartenkontos mit Abschluss der Bestellung.
2. Vorkasse: Wenn Sie Waren geschickt bekommen möchten, bitten wir Sie per Vorkasse auf folgendes Konto einschließlich der gegeben falls anfallenden Transportkosten zu überweisen.
Postbank Berlin BLZ 100 100 10
KTO 089 7590 102

IBAN: DE08 1001 0010  0897 5901 02   BIC:   PBNKDEFF

Verwendungszweck :  Rechnungsnummer, Name.
3. Punkt 1und 2 gelten nicht bei Auftragserteilung über Amazon.
4. Zahlung mit befreiender Wirkung können nur unmittelbar an den Verkäufer oder auf ein von diesem angegebenes Bankkonto erfolgen. Eine Zahlung an Vertreter des Verkäufers ohne besonderen Ausweis geschieht auf eigene Gefahr des Käufers.
5. Die Rechnungen des Verkäufers sind generell ohne Abzug zahlbar.
6. Kauf auf Rechnung: Zur Einschätzung des Haftungsrisikos und zur Bonitätsprüfung übermitteln paymorrow oder von paymorrow beauftragte Partnerunternehmen im Rahmen des gesetzlich Zulässigen und unter Berücksichtigung Ihrer jeweiligen schutzwürdigen Interessen an dem Ausschluss der Übermittlung oder Nutzung bei Anmeldung zum Rechnungskauf Ihre Adressdaten ggf. an Wirtschaftsauskunfteien zur Bonitäts- und Kreditprüfung. Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten beziehen wir von folgenden Wirtschaftsauskunfteien, die Daten für die Erteilung von Auskünften speichern:

Bürgel, Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, D-22761 Hamburg,
Tel.: +49 (0) 40 - 89 80 3 – 0, Fax: -777

CEG, Creditreform Consumer GmbH, Hellersbergstr. 11, D-41460 Neuss,
Tel.: +49 (0)2131-109-501, Fax: -557

DeltaVista, Deltavista GmbH, Freisinger Landstr. 74, 80939 München,
Tel.: +49 (0)89 - 7244880, Fax: - 22

Zum Zweck der eigenen Kreditprüfung rufen paymorrow oder von paymorrow beauftragte Partnerunternehmen ggf. Bonitätsinformationen auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren von den genannten Instituten ab. Für diese Fälle stimmen Sie der Mitteilung Ihres Vor- und Nachnamens, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, sowie Ihres Geburtsdatums und Ihrer Telefonnummer an die genannten Institute zu. Paymorrow stellt in diesem Zusammenhang sicher, dass sowohl die beauftragten Partnerunternehmen als auch die genannten Institute ihrerseits die Daten ausschließlich im Rahmen der Zweckbestimmung verarbeiten und/oder nutzen.
Alle Bonitätsprüfungen erfolgen, um Schwierigkeiten im Zahlungsverkehr auszuschließen. Der Datenaustausch zwischen paymorrow, von paymorrow beauftragten Partnerunternehmen und anderen Wirtschaftsinformationsdiensten schützt den Online-Handel vor Schäden, die sich langfristig auf die Verkaufspreise auswirken. So profitieren auch Sie als Endkunde von einer Prüfung der Kundendaten zu diesem Zweck.

Beim Kauf auf Rechnung über die paymorrow GmbH willigen Sie ein, dass Ihre persönlichen Daten zum Zwecke der Identitätsprüfung an die SCHUFA (SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden) übermittelt werden und die SCHUFA daraufhin den Grad der Übereinstimmung der bei ihr gespeicherten Personalien mit den von Ihnen angegebenen Personalien in Prozentwerten sowie ggf. einen Hinweis auf eine zurückliegend bei der SCHUFA oder einem anderem Vertragspartner durchgeführte ausweisgestützte Legitimationsprüfung an die paymorrow GmbH zurück übermittelt. Die paymorrow GmbH kann somit anhand der übermittelten Übereinstimmungsraten erkennen, ob eine Person unter der von Ihnen angegebenen Anschrift im Datenbestand der SCHUFA gespeichert ist. Ein weiterer Datenaustausch oder eine Übermittlung abweichender Anschriften sowie eine Speicherung Ihrer Daten im SCHUFA-Daten-bestand findet nicht statt. Es wird aus Nachweisgründen allein die Tatsache der Überprüfung der Adresse bei der SCHUFA gespeichert.

Kreditkarte:

Wir wickeln Kreditkartenkäufe über unseren Dienstleister PayPal ab. Sie müssen dafür kein PayPal-Konto besitzen oder anlegen.

Wählen Sie die Bezahlung ohne PayPal - Zugang. Wir erhalten sofort unser Geld und es werden keine unnützen Daten von Ihnen gespeichert. 

§6 Mängelansprüche des Käufers
1. Ansprüche des Käufers wegen Mängel der Sache verjähren entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in zwei Jahren ab Lieferung der Sache. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen beträgt zwölf Monate. Die gleiche Verjährungsfrist von zwölf Monaten gilt dann, wenn der Käufer eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer ist, der bei Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
2. Der Käufer einer mangelhaften Sache kann zunächst nur die Beseitigung des Mangels oder der Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen (Nacherfüllung). Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei ist insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Falle auf die andere Art der Nacherfüllung; auch diese kann der Verkäufer wegen unverhältnismäßiger Kosten verweigern.
3. Liefert der Verkäufer zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, hat der Käufer die mangelhafte Sache herauszugeben und Wertersatz für die gezogenen Nutzungen zu leisten.
4. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Entscheidet sich der Käufer für den Rücktritt vom Vertrag, hat er die mangelhafte Sache zurück zu gewähren und Wertersatz für gezogene Nutzungen zu leisten. Für die Ermittlung des Wertes der Nutzungen kommt es auf die zeitanteilige Gebrauchsdauer und voraussichtlicher Gesamtnutzungsdauer an.
5. Mängelansprüche bestehen nicht:
a) für konstruktionsbedingte Mängel bei Sonderanfertigungen, die nach Konstruktionsvorgaben des Käufers hergestellt worden sind
b) für Schäden , die auf natürlichen Verschleiß oder auf unsachgemäße Behandlung beruhen
c) für branchenübliche technologisch begründete Abweichungen in den Maßen, der Form sowie nicht behebbare , z.B. in der Natur des Materials liegende Farbabweichungen und für genaue Übereinstimmung mit Farbmustern
6. Mängelrügen sind vor Rückgabe der Ware generell  anzuzeigen.
Sie erreichen uns Montags- freitags von 10.00 bis 18.00Uhr
unter Tel.: +49 331 2708009, oder per Fax: +49 331 2708010 oder per E-Mail: info@ballhause-potsdam.de

§7 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Lebensmittel sind davon ausgenommen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Ballhause time for tea e.K.

Inhaber: Axel Ballhause Brandenburger Str.8

14467 Potsdam Germany

Tel.: +49 331 2708009

Fax: +49 331 2708010

E-Mail: shop@Ballhause-Potsdam.de

über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster - Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist uns bekannt geben.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns  zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 §8 Haftung

Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die er, sein gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe durch einfache Fahrlässigkeit verursacht hat. Dies gilt ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs insbesondere
aus Verzug, sonstiger Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.


 §9   Sonstiges // Gerichtsstand
 1.  Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Reglungen dieser AGB wird die Rechtswirksamkeit der übrigen Bedingungen des Vertrages nicht berührt.
 2.  Für den Fall, dass der Käufer Vollkaufmann ist, keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, nach Vertragsabschluss einen solchen verliert oder der Wohnsitz oder der  gewöhnlichen Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird der Sitz der gewerblichen Niederlassung des Verkäufers als Gerichtsstand vereinbart.  Bei Nichtkaufleuten richtet sich der Gerichtsstand nach den gesetzlichen Vorschriften.
 3.  Der Umtausch von Waren die in einem unserer Ladenlokale bzw. Marktständen gekauft wurden, (außer Lebensmittel) ist innerhalb von 14 Tagen bei Vorlage des Kassenbons und der einwandfreien Ware aus Kulanz gegen Gutschein oder andere Ware möglich.Eine Auszahlung von Bargeld erfolgt nicht. Das gesetzliche Widerrufsrecht des Verbrauchers ist hiervon nicht betroffen.

§ 10

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Schlichtungsstelle: http://ec.europa.eu/consumers/odr/