Eisteevariationen

 

Der Eistee wurde erstmals 1904 auf der Weltausstellung in
St. Louis/ Missouri erfunden.

Der Engländer Richard Blechynden, der den Ausstellungsstand der Teehändler präsentierte, sollte in Amerika den indischen Schwarztee bekanntmachen. Das allerdings war bei hochsommerlichen Temperaturen ein schwieriges Unternehmen: niemand interessierte sich für heißen Tee. Da kam Blechynden die geniale Idee, den fertig aufgebrühten Tee über Eiswürfel zu gießen: der "Iced Tea" war erfunden und fand reißenden Absatz auf der Weltausstellung. In der Folge entwickelte er sich zu einem beliebten Getränk, nicht nur in den USA.

Die gleiche Zubereitung für einen Schwarztee-Iced-Tea gilt auch für Grün-, Früchte- und Rooibostee.